Skip to main content

Insights

Liquidität im Griff?
RISIKOMANAGEMENT FÜR UNTERNEHMEN

Lösungen für die Liquiditätssicherung im Unternehmen

Als Unternehmer kennen Sie die Situation – ein ständiger Blick auf die Liquidität und die Herausforderung Verbindlichkeiten mit Forderungen zu synchronisieren.

Wenn Sie sich fragen,

  • wie und mit welchen Lösungen Sie diese Herausforderung in den Griff bekommen, oder
  • etablierte Verfahren in Ihrem Unternehmen optimiert werden können, oder
  • Sie aufgrund angespannter wirtschaftlicher Situationen neue Alternativen bemühen müssen,

dann lesen Sie weiter.

Für Macher

Steigern Sie Ihre Liquidität und Compliance. Innovativ, handlungsorientiert – ein Must-Read für Vorreiter.

Für Gewissenhafte

Umsichtiges Liquiditätsmanagement und gesetzliche Compliance – Ihr Wegweiser für verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Für Beständige

Sichern Sie nachhaltigen Erfolg durch ethisches Handeln und langfristige Planung – ein Leitfaden für Beständigkeit im Geschäftsleben.

Cashmanagement

Die Herausforderungen eines Liquiditätsplans

Der Liquiditätsplan ist ein Teil der Finanzplanung, der erwartete Einzahlungen und Auszahlungen bezogen auf eine Planungsperiode gegenüberstellt. Die Planungsperiode ist in den meisten KMU-Betrieben operativ ausgerichtet, d.h. kurzfristig (1-6 Monate). Die Periodenbetrachtung kann aber strategisch angelegt sein und so mit der langfristigen Unternehmensplanung verschnitten sein.

Mit den richtigen Instrumenten das Liquiditätsproblem lösen

Bausteine Liquiditätsmanagement

Abbildung 1: Bausteine Liquiditätsmanagement

Mit Liquiditätsmanagement oder Cash Management bezeichnen wir die Umsetzung des Liquiditätsplans.
Ein guter Liquiditätsplan schlüsselt sämtliche Ein- und Auszahlungen des Unternehmens auf und gewährt einen Überblick über die Kostenstruktur im Unternehmen. Ein Randprodukt – ein transparentes Liquiditätsmanagement – hilft auch der oder den Banken dabei, die Liquidität des Unternehmens besser beurteilen zu können. Gegebenenfalls werden hierdurch Verhandlungen wesentlich einfacher, erfolgreicher und kurzfristiger umsetzbar verlaufen.

Randnotiz: Als Unternehmenslenker haben Sie für diesen Bereich die Hauptverantwortung. Deshalb entstehen viele Haftungen für Geschäftsführer, geschäftsführende Gesellschafter oder Vorstände genau hier.

„Verantwortungsbewusste Unternehmensführung erfordert gerade heute Anpassungen in der Steuerung der Finanzen. Die SMK Gruppe kann Lösungen aufzeigen, gemeinsam erarbeiten und bei der Implementierung wichtige Hilfestellung bieten.“

Mike Kersting, SMK AG
Finetrading

Waren sofort erhalten, erst später bezahlen und dennoch Skonti und Boni optimal nutzen

Im Grunde ist es einfach: Ein Zwischenhändler zahlt Ihre Rechnungen an die Lieferanten, nutzt Skonti und mögliche Rabatte aus und räumt Ihnen verlängerte Zahlungsziele ein – gegen Gebühr.

Vergleichen sollten alle Unternehmer, die ihre Kreditlinie bei Großaufträgen oder saisonalen Produktionsspitzen schonen und dennoch sofort über die Waren verfügen wollen. Das Eigentum geht in dieser Zeit an den Zwischenhändler über – so lange, bis Sie die Rechnung zum vereinbarten Zeitpunkt beglichen haben.

Unsere Lösung zeigt Ihnen, wie Sie sich top Konditionen sichern können und erklärt, wie Sie diese Form der Finanzierung am besten für sich nutzen. Schon heute können Sie dafür passende Angebote unserer Finanzierungspartner beantragen.

Kosten von Finetrading-Dienstleistern

Typischerweise berechnen Einkaufsfinanzierer keine Zinsen, sondern verlangen kontinuierliche Gebühren für die Finetrading-Dienstleistung.

Neben den laufenden Gebühren wird meist einmalig bei Erstvertragsabschluss eine Einrichtungsgebühr verlangt, um die jährliche Einkaufslinie zu garantieren. Die Gebühren werden taggenau abgerechnet, je nach Begleichungsdauer für die Vorfinanzierungssumme. Grundsätzlich schwankt die durchschnittliche nominale Finanzierungsgebühr zwischen 0,7 % und 2 % des Rechnungsbetrages pro Monat.

Die Gebühren für die Finetrading-Dienstleistung basieren auf verschiedenen Parametern. Häufige Bemessungsfaktoren sind:

  • Jährliches Einkaufsvolumen
  • Durchschnittliche Rechnungsbeträge
  • Bonität des Unternehmens
  • Art der Waren
  • Gewünschtes Zahlungsziel
  • Eigenkapitalausstattung
Factoring

Zahlungsfristen für Abnehmer künstlich kürzen

Reduzieren Sie das Ausfallrisiko Ihrer Forderungen und sichern Sie sich benötigte Liquidität für weitere Investitionen. Wir glauben, genau darum geht es heute.

Sowohl kleine als auch mittelständische Unternehmen können vom Forderungsverkauf profitieren. Die dadurch verfügbar werdenden liquiden Mittel können produktiv für weiteres Wachstum eingesetzt werden.

Beim Factoring gilt es für jedes Unternehmen individuell den geeigneten Anbieter zu finden, der auf die jeweilige Branche und Unternehmensgröße spezialisiert ist.

Für kleinere Unternehmen ist insbesondere die Übertragung des Forderungsmanagements interessant, da der buchhalterische Aufwand (Zahlungseingangskontrolle, Zahlungszuordnung, Mahnwesen etc.) im Unternehmen deutlich gesenkt werden kann.

Für welche Unternehmen eignet sich Factoring?

Sowohl kleine als auch mittelständische Unternehmen können vom Forderungsverkauf profitieren. Die dadurch verfügbar werdenden liquiden Mittel können produktiv für weiteres Wachstum eingesetzt werden.

Beim Factoring gilt es für jedes Unternehmen individuell den geeigneten Anbieter zu finden, der auf die jeweilige Branche und Unternehmensgröße spezialisiert ist.

Für kleinere Unternehmen ist insbesondere die Übertragung des Forderungsmanagements interessant, da der buchhalterische Aufwand (Zahlungseingangskontrolle, Zahlungszuordnung, Mahnwesen etc.) im Unternehmen deutlich gesenkt werden kann.

Vertrauensschäden

Risiken im eigenen Betrieb

Eine Vertrauensschadenversicherung schützt Unternehmen vor Vermögensschäden, die durch vorsätzliche unerlaubte Handlungen von Vertrauenspersonen verursacht werden.

Als Vertrauenspersonen gelten sämtliche Mitarbeiter des Versicherungsnehmers: vom Vorstand über den Geschäftsführer, bis hin zu Aushilfen und Zeitarbeitern. Weiterhin zählen zu den Vertrauenspersonen auch externe Dienstleister und Fremdpersonal, die im Auftrag eines versicherten Unternehmens auf dessen Betriebsgelände tätig sind, sowie IT-Dienstleister, Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, auch wenn diese außerhalb der Geschäftsräume des versicherten Unternehmens tätig sind.

Im Zusammenhang mit Cyberangriffen, die keine Netzwerksicherheitsverletzung verursachen, ist ein Abfluss von Geldern bevorzugt über eine Absicherung durch eine Vertrauensschadendeckung darzustellen.

Warenkreditversicherung

Warenkreditversicherung

Mit einer Warenkreditversicherung (auch: Kreditversicherung) schützen Sie Ihr Unternehmen vor dem Ausfall von Forderungen und sorgen damit für sichere Zahlungsströme.

Darüber hinaus prüfen die Versicherer regelmäßig die Bonität Ihrer Kunden und halten Sie auf dem Laufenden. Damit Sie Ihre Geschäfte mit einem guten Gefühl machen können.

Ihr Kunde ist insolvent oder kann über einen längeren Zeitraum nicht zahlen? Dann ersetzt der Versicherungsvertrag die Forderungsausfälle, die bei Ihnen für gelieferte Güter und erbrachte Dienstleistungen entstanden sind.

Präventionsmaßnahmen

Praktische Tipps gegen Zahlungsausfälle

Wir haben fünf knackige Tipps zusammengestellt, wie Sie die G+V vor Forderungsausfällen schützen können.

Prüfung der Bonität und Unternehmensdaten

Zuverlässige Informationen sind wichtiger als persönliche Eindrücke Ihrer Kunden. Vor jedem Vertragsabschluss sollten Sie deshalb die Bonität Ihrer Kunden prüfen. Holen Sie sich Auskünfte Online.
Zur Überprüfung von Daten über ein Unternehmen lohnt sich ein kostenloser Blick ins Handelsregister. Dort ist zum Beispiel die Eröffnung eines möglichen Insolvenzverfahrens vermerkt, aber auch Informationen, wer das Unternehmen bei Geschäften rechtswirksam vertreten darf. Angaben zur Geschäftsführung finden sich zudem auf der Internetseite eines Unternehmens.
Über den Bundesanzeiger können Sie bspw. völlig kostenfrei die Bilanzen Ihrer Kunden einsehen, vorausgesetzt Ihr Kunde ist publizitätspflichtig. Achten Sie dabei auf wichtige Kennzahlen, wie Eigen- und Fremdkapitalquote oder Anlagen- und Umlaufintensität. So bekommen Sie einen ersten Einblick über die finanzielle Gesundheit Ihres Kunden.

Schnelle Rechnungsstellung und Kontrolle der Zahlungseingänge

Sie haben Ihre vereinbarte Leistung erbracht und die Abnahme ist erfolgt? Dann sollten Sie zeitnah Ihre Rechnung stellen. Achten Sie unbedingt auf eine genaue und vollständige Aufzählung der erbrachten Leistungen und berechnen Sie die vereinbarten Preise. Werfen Sie auch ein Auge auf eine korrekte Angabe der Zahlungsziele. Die Forderung muss prüffähig sein, denn jeder Fehler kann dazu genutzt werden, die Zahlung aufzuschieben.

Nach der Rechnungsstellung beginnt für Sie das Debitorenmanagement, denn  Sie müssen die Zahlungseingänge zu den entsprechenden Zahlungszielen im Überblick behalten. So stellen Sie zeitnah einen möglichen Zahlungsverzug fest und können entsprechend reagieren. Wie Ihr Büroalltag von diesen Tätigkeit entlastet werden kann, stellen wir Ihnen gerne hier vor.

Ihr konsequentes Mahnwesen

Nach der Kontrolle der Zahlungsstelle merken Sie, dass Ihr Kunde im Verzug ist, obwohl Sie ein klares Zahlungsziel vereinbart haben? In dieser Situation sollten Sie konsequent mahnen. Achten Sie dabei unbedingt darauf sachlich zu formulieren, denken Sie an die einschlägigen rechtlichen Rahmenbedingungen, an die Möglichkeiten der Verzinsung und Kostenweitergabe und immer auch daran, dass der Kunde doch König bleiben sollte.

Ausfallschutz durch Warenkreditversicherung

Der sicherste Weg bei Forderungsausfall ist der vorherige Transfer dieses Risikos auf einen Dritten. In diesem Fall den Warenkreditversicherer (Delkredere-Versicherung oder auch Forderungsausfallversicherung). Wie der Name schon vermuten lässt, ist der Ausfall von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen Gegenstand des Versicherungsschutzes.  

Die „Fire and forget-Taktik“ – Factoring

Factoring – auch Forderungsverkauf oder Rechnungsfinanzierung genannt – ist tatsächlich ein richtiger Allrounder gegen Forderungsausfall.

Factoring gibt es in unterschiedlichsten Varianten, in denen unterschiedliche Leistungsspektren abgedeckt werden. Am hilfreichsten gegen Forderungsausfall ist das Full Service Factoring, wie es für gewöhnlich bezeichnet wird. Rechnungsstellung, Mahnung, Organisation, Personalressourcen und Monitoring sourcen Sie so aus, um sich fokussierter um Ihr Unternehmen zu kümmern.

Mike Kersting
Experte und Autor
Mike Kersting – Vorstand der SMK Versicherungsmakler AG
Marco Gerth
Experte und Autor
Marco Gerth – Geschäftsführer der in:solutions consulting

SMK risk management
in:solutions consulting

Weitere Artikel zu


Button öffnet eine Outlook-Terminbuchung
Unsere Leistungen

So unterstützen wir Sie bei der Liquiditätssicherung

Finanzierung
LIQUIDITÄT

Erhöhung Ihrer liquiden Situation

Wir helfen Ihnen – sowohl in Richtung Abnehmer wie auch Zulieferer – Ihre Liquiditätssituation klar zu verbessern.

Sicherheit
AUSFALLRISIKEN

Sicherung Ihrer Forderungen

Sichern Sie mit unserer Hilfe Ihre Forderungen gegen Ausfälle und bewahren Sie Ihr Unternehmen vor abwendbaren, finanziellen Tiefschlägen.

Leistungsabhänige Boni
BILANZ

Optimierung Ihrer Bilanz

Die Liquiditätserhöhung führt zu einer Bilanzverkürzung und steigert die Eigenkapitalquote. Weitere Maßnahmen dienen zur Sicherung Ihrer finanziellen Betriebsfähigkeit. Ihr Risikomanagement wird professioneller.

Was wir tun

Die 4 wesentlichen Erfahrungen unserer Mandanten

100%

Ergebnis

Sie erhalten ein umfassendes Marktangebot zu allen hier vorgestellten Finanzinstrumenten. Ihre qualitative und quantitative Beurteilung, sowie zahlreiche Optimierungsvorschläge, verbessern Ihr Risikomanagement im Unternehmen signifikant.

0%

Kosten und keinen Stress

Unsere Vorleistung zur Beurteilung unserer Expertise ist kostenfrei. Für die Analyse selbst stellen Sie uns wesentliche Informationen Ihres Unternehmens zur Verfügung. Alles andere machen wir.

90%

Qualitätssteigerung

Unsere Erfahrungen und Daten aus mehr als 14.000 Projekten zeigen: in 90% unserer Analysen arbeiten wir wesentliche qualitative Verbesserungen zum IST-Stand heraus.

85%

Quantitative Besserstellung 

Auch auf der Preisseite zeigen unsere Daten erhebliches Verbesserungspotential. In 85 % unserer Analysen führt unsere SOLL-Beurteilung zu einer Steigerung Ihrer wirtschaftlichen Attraktivität.

Unsere Partner

Erprobte Netzwerke in vielen gemeinsamen Anwendungsfeldern und Projekten

SMK risk management
Innovative und zukunftsgewandte Strategien im Risikomanagement für Unternehmen.
Logo in:solutions consulting
Erfahren Sie, wie unsere Beratungsdienste Ihr Unternehmen in die Poleposition bringen können.
Logo Deutsche Firmenkredit Partner
Die Deutsche Firmenkredit Partner (DFKP) bietet Finanzierungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland.
Kontakt

Unsere Experten sind für Sie da

Entscheiden Sie, wie Sie mit uns in Kontakt treten möchten. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen und an Ihrer Seite zu stehen.
ico booking launch

Termin buchen

Buchen Sie direkt einen unverbindlichen Kennlerntermin via Teams.

ico mail

Nachricht senden

Senden Sie uns eine Nachricht. Wir kommen gerne auf Sie zu.