Skip to main content

Insights

7 Tipps zur Unternehmensnachfolge
Es könnte so einfach sein

Wie die Unternehmensnachfolge besser gelingt

Ihr Ziel

Als Unternehmer streben Sie nach einer reibungslosen  Unternehmensnachfolge, um Ihr Erbe zu sichern und Ihre Vision fortzuführen. Sie suchen Tipps, um diesen Übergang erfolgreich zu gestalten und Ihr Vermächtnis zu bewahren.

Unsere Lösung

Unsere maßgeschneiderten Beratungsdienste bieten Ihnen eine strukturierte Strategie für die Unternehmensnachfolge. Wir helfen Ihnen potenzielle Herausforderungen zu identifizieren, Risiken zu minimieren und einen nahtlosen Übergang für Ihr Unternehmen zu gewährleisten.


Strategien für einen reibungslosen Übergang und nachhaltigen Erfolg

Die Zukunft sichern: Eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge planen

In der Welt des Unternehmertums ist die Planung der Unternehmensnachfolge ein entscheidender, wenn auch oft übersehener Schritt. Es geht nicht nur darum, das Erbe zu bewahren, sondern auch um die Sicherung der Zukunft des Unternehmens und seiner Mitarbeiter. Eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge erfordert eine sorgfältige Planung, die weit über die rein finanziellen Aspekte hinausgeht.

Viele Unternehmer stehen vor der Herausforderung den richtigen Zeitpunkt für die Nachfolge zu bestimmen und einen geeigneten Nachfolger zu finden. Dabei spielen persönliche und geschäftliche Überlegungen eine ebenso wichtige Rolle wie steuerliche und rechtliche Aspekte. Eine frühzeitige Planung und die Einbindung von Experten können dabei helfen, potenzielle Probleme zu identifizieren und rechtzeitig zu lösen.

In diesem Artikel werden wir verschiedene Aspekte der Unternehmensnachfolge beleuchten, von der Identifizierung potenzieller Nachfolger, über die Bewertung des Unternehmens, bis hin zur Gestaltung eines erfolgreichen Übergangsplans. Wir werden bewährte Strategien und praktische Tipps vorstellen um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich bleibt.

Für Macher

Sie erhalten wichtige Handlungsempfehlungen, um die Unternehmensnachfolge effizient zu gestalten und neue Ziele angehen zu können.

Für Gewissenhafte

Entdecken Sie detaillierte Anleitungen und gründliche Analysen, um Risiken zu vermeiden und langfristige Stabilität in Ihren Entscheidungen zu gewährleisten.

Für Beständige

Erfahren Sie bewährte Strategien und inspirierende Erfahrungen für eine kontinuierliche, zuverlässige Unternehmensnachfolge.


3 bis 5 Jahre

Tipp 1 – Zeit

Zeit ist sowohl für den abgebenden Kreis, als auch für  den aufnehmenden Kreis, eine wichtige  Determinante.

Je nach dem an welchem Punkt sich Ihre  Überlegungen zu Ihrer Zukunft und der Zukunft  Ihres Unternehmens befinden, sollte mit  ausreichender Fokussierung auf strategische  Kernfragestellungen wirksame Arbeit investiert  werden.

Wir sehen im M&A-Markt durchaus sehr schnelle Umsetzungen von Neuausrichtungen in Unternehmen. Wir kennen allerdings auch  Projekte, die aufgrund von planerischen Fehlern mehrmals in  falsche Richtungen laufen und hierdurch wichtiges  Wettbewerbs- und Zeitterrain verspielt wird. Lassen Sie sich deshalb frühzeitig strategisch und operativ beraten, um dieses Terrain nicht zu verspielen.

Als Faustformel gilt – rechnen Sie ein Jahr für die  Umsetzung des eigentlich Prozesses. Bedenken Sie  aber bitte, dass eine gute Vorbereitung nach unserer  Erfahrung mindestens zwei Jahre und eine  anschließende Integrationsphase ebenfalls nochmals  mindestens ein Jahr in Anspruch nimmt!

Nachfolge geklärt
Bevorzugt wird die Familie

Der deutsche Mittelständler hat Nachfolgepläne

Eine Statista-Infografik basierend auf dem KfW-Mittelstandspanel zeigt, dass über die Hälfte der  deutschen Mittelständler 2022 Familienangehörige  als Unternehmensnachfolger favorisiert.

Allerdings haben 44% noch keine Rückzugspläne und  bei 37% ist die Nachfolgefrage offen; 8% erwägen die Geschäftsaufgabe.

Abbildung: Quelle Statista (https://de.statista.com/infografik/29624/anteil-mittelstaendischer-inhaber-mit-nachfolgeplaenen/)

Hören Sie in sich hinein

Tipp 2 – Was wollen Sie wirklich?

Als Unternehmensinhaber, der vor dem Verkauf oder  der Übergabe seines Unternehmens an einen  Nachfolger steht, stellt man sich oft die Frage: Was will ich  wirklich? Es geht nur darum, den  bestmöglichen Preis für das Unternehmen zu  erzielen oder auch um die langfristige Sicherung  des Unternehmens und seiner Mitarbeiter.

Natürlich spielt auch der finanzielle Aspekt eine  wichtige Rolle, aber meist steht die langfristige  Perspektive im Vordergrund. Man möchte  sicherstellen, dass das Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich am Markt agiert und für Kunden und Mitarbeiter attraktiv bleibt. Letztendlich geht es um die Frage: Was ist das Beste für das Unternehmen und seine Zukunft?

Diese persönliche Reflexion ist entscheidend, um die  eigenen Ziele und Prioritäten klar zu definieren und  eine maßgeschneiderte Nachfolgestrategie zu  entwickeln, die sowohl den finanziellen Erfolg als  auch die langfristige Nachhaltigkeit des Unternehmens berücksichtigt.

„Für mich persönlich ist es wichtig, dass das
Unternehmen in guten Händen weitergeführt wird und
die Vision und Werte, die ich über Jahre hinweg
aufgebaut habe, fortgeführt werden.“

Ein Übergeber der nicht genannt werden möchte, Familienunternehmen, 120 Mitarbeiter, Fensterherstellung
Kontinuität vs. Innovation

Tipp 3 – Was ist für das Unternehmen am besten?

Kontinuität der Geschäftsführung:
Eine erfolgreiche Nachfolge erfordert eine  reibungslose Übergabe der Geschäftsführung. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die neuen  Führungskräfte über die notwendigen Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, um das  Unternehmen erfolgreich weiterzuführen und dabei die bestehenden Werte und Visionen zu  berücksichtigen.

Anpassungsfähigkeit und Innovationsfähigkeit:
Unternehmen, die in die nächste Generation gehen  möchten, sollten sich den Herausforderungen des Marktes anpassen können und innovativ sein. Dies erfordert eine offene Kultur, in der Mitarbeiter bereit  sind, Veränderungen anzunehmen und neue Ideen einzubringen.

Kundenorientierung:
Erfolgreiche Unternehmen sind auf die Bedürfnisse  ihrer Kunden ausgerichtet. Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Kundenorientierung auch in der nächsten Generation erhalten bleibt. Hierzu  gehört beispielsweise, Kundenfeedback ernst zu  nehmen und darauf zu reagieren, sowie eine hohe Qualität und Serviceorientierung zu bieten. Ein  starkes Kundenvertrauen ist entscheidend für den  langfristigen Erfolg des Unternehmens.

icon cal

Jetzt unverbindlichen Termin vereinbaren

Wir beraten hoch professionell, ganzheitlich und nur in Branchen, in denen wir uns auch auskennen.

Wir leiten Sie weiter zu unserer Outlook-Terminvereinbarung
Struktur schlägt Zufall

Tipp 4 – Haben Sie einen Plan?

Eine Unternehmensnachfolge erfordert eine sorgfältige Planung und Durchführung. Hier sind einige wichtige Schritte, die bei einer erfolgreichen  Nachfolge berücksichtigt werden sollten:

  • Frühzeitige Planung:
    Beginnen Sie frühzeitig mit der Planung Ihrer  Unternehmensnachfolge, um ausreichend Zeit  für die Vorbereitung und Durchführung zu  haben.

  • Ermittlung des Unternehmenswertes:
    Bestimmen Sie den Wert Ihres Unternehmens  und stellen Sie sicher, dass dieser Wert  realistisch ist.

  • Auswahl des Nachfolgers:
    Wählen Sie einen geeigneten Nachfolger der in  der Lage ist, das Unternehmen erfolgreich  weiterzuführen.

  • Übergangsphase:
    Stellen Sie sicher, dass eine ausreichende  Übergangsphase eingeplant wird, um den  Nachfolger in die Unternehmensprozesse  einzuführen.

  • Rechtliche Aspekte:
    Berücksichtigen Sie alle rechtlichen Aspekte,  einschließlich Verträge, Steuern und  Versicherungen.

  • Kommunikation:
    Informieren Sie alle beteiligten Parteien über  die Nachfolgepläne und stellen Sie sicher, dass  sie mit dem Prozess einverstanden sind.

  • Finanzierung:
    Stellen Sie sicher, dass ausreichende Finanzierungsmöglichkeiten vorhanden sind, um eine erfolgreiche Nachfolge zu  gewährleisten.

Diese Schritte sind ein guter Ausgangspunkt, um eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge zu planen.  Allerdings sollte jeder Schritt individuell auf die  Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden.

„Indem du es versäumst, dich vorzubereiten, bereitest du dich darauf vor zu scheitern.“

Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten und eine herausragende Persönlichkeit des 18. Jahrhunderts.
Langfristige Weitsicht für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge

Tipp 5 – Denken Sie stets in Alternativen

Bei der Unternehmensnachfolge ist es wichtig,  verschiedene Alternativen in Betracht zu ziehen und  sich nicht nur auf eine einzige Lösung zu  konzentrieren. Denn es kann vorkommen, dass der  ausgewählte Nachfolger aus verschiedenen Gründen  nicht die optimale Wahl ist.

In diesem Fall kann es hilfreich sein, alternative  Optionen zu haben, wie beispielsweise  eine  Teilübertragung des Unternehmens oder eine  Zusammenarbeit mit einem strategischen Partner.

Auch eine Nachfolge innerhalb der Familie ist nicht  immer die beste Option. Durch das Denken in  Alternativen können potenzielle Risiken minimiert  und die Chancen auf eine erfolgreiche  Unternehmensnachfolge maximiert werden.

Zusätzlich zu den verschiedenen Alternativen bei der  Auswahl eines Nachfolgers ist es auch wichtig, die  langfristigen Ziele des Unternehmens zu  berücksichtigen. Manchmal kann es vorteilhaft sein,  eine Nachfolgestrategie zu entwickeln, die nicht nur  die unmittelbare Zukunft, sondern auch die  langfristige Entwicklung des Unternehmens  berücksichtigt. Dies könnte bedeuten, dass man sich  für eine Lösung entscheidet, die nicht nur einen  nahtlosen Übergang gewährleistet, sondern auch die  langfristige Wettbewerbsfähigkeit und  Wachstumschancen des Unternehmens stärkt. Eine  umfassende Bewertung der strategischen Ziele und  des Marktpotenzials kann dazu beitragen, eine  Nachfolgestrategie zu entwickeln, die nicht nur den  aktuellen Bedürfnissen, sondern auch den  zukünftigen Herausforderungen gerecht wird. 

Nutzwertanalyse
Eines von diversen Hilfsmitteln

Nutzwertanalysen

Die Nutzwertanalyse ist ein Instrument, um unter  verschiedenen Optionen systematisch die beste  Alternative zu ermitteln. Sie fördert das Denken in  Alternativen, indem sie eine Bewertungsmatrix nutzt,  in der Kriterien gegenübergestellt und  gewichtet werden. Jeder Option werden Punkte  zugeordnet, die den Grad der Erfüllung dieser  Kriterien widerspiegeln.

Die Addition der gewichteten Punkte ergibt den  Nutzwert, wobei die Alternative mit dem höchsten  Gesamtwert als vorteilhafteste ausgewählt wird.  Dieser Prozess ermöglicht transparente und  nachvollziehbare Entscheidungen, indem er  subjektive Präferenzen objektiv abbildet.

Asset- oder Share-Deal

Tipp 6 – Der Deal

Assetdeal und Sharedeal sind zwei gängige Formen  des Unternehmenskaufs.

Beim Assetdeal erwirbt der Käufer nur bestimmte  Vermögenswerte des Unternehmens, wie zum  Beispiel das Inventar, die Maschinen oder die  Markenrechte. Die Schulden des Unternehmens  bleiben beim Verkäufer und der Käufer gründet in  der Regel eine neue Gesellschaft, um das Geschäft  fortzuführen.

Bei einem Assetdeal können die Vertragsparteien  genau festlegen, welche Vermögenswerte übertragen  werden und welche nicht. Dies kann sinnvoll sein,  wenn das Unternehmen beispielsweise hohe  Schulden hat oder die Übernahme nur bestimmte  Geschäftsbereiche betrifft.

Beim Sharedeal hingegen erwirbt der Käufer  sämtliche Anteile des Unternehmens und  übernimmt  damit auch dessen Verbindlichkeiten  und Risiken. Der Käufer tritt in diesem Fall an die  Stelle des bisherigen Gesellschafters und wird somit  Eigentümer des gesamten Unternehmens. Durch den  Sharedeal können die Vertragsparteien schnell  und unkompliziert die Eigentumsverhältnisse des  Unternehmens ändern, ohne dass dies Auswirkungen  auf die laufenden Geschäfte hat.

Die wesentlichen Unterschiede zwischen einem  Assetdeal und einem Sharedeal liegen in der  Übernahme von Risiken und Verbindlichkeiten,  sowie in der Flexibilität bei der Gestaltung des  Kaufvertrags. Beim Assetdeal trägt der Käufer in der  Regel weniger Risiken, da er nur bestimmte  Vermögenswerte übernimmt. Auch die Haftung für  Verbindlichkeiten bleibt beim Verkäufer. Beim  Sharedeal hingegen übernimmt der Käufer sämtliche  Risiken und Verbindlichkeiten des Unternehmens,  was höhere Haftungsrisiken bedeutet.

Ein Vorteil des Assetdeals liegt darin, dass der Käufer  nur die Vermögenswerte erwirbt, die er  tatsächlich benötigt. Dadurch kann er den Kaufpreis  besser kontrollieren und Risiken minimieren. Ein  Vorteil des Sharedeals ist die schnelle Übernahme  des gesamten Unternehmens, ohne dass es zu  Unterbrechungen in den laufenden Geschäften  kommt. Auch können Synergieeffekte genutzt  werden, wenn der Käufer bereits in der Branche tätig  ist.

Letztendlich hängt die Wahl zwischen Assetdeal und  Sharedeal von verschiedenen Faktoren ab, wie zum  Beispiel der Größe des Unternehmens, der Art der  Vermögenswerte und Verbindlichkeiten, der Haftungsrisiken und der gewünschten Flexibilität bei  der Gestaltung des Kaufvertrags.

Es empfiehlt sich einen erfahrenen Rechtsanwalt  oder Unternehmensberater hinzuzuziehen, um die  Vor- und Nachteile beider Optionen zu bewerten und  die beste Lösung für die spezifische Transaktion  zu finden.

icon cal

Jetzt unverbindlichen Termin vereinbaren

Wir beraten hoch professionell, ganzheitlich und nur in Branchen, in denen wir uns auch auskennen.

Wir leiten Sie weiter zu unserer Outlook-Terminvereinbarung
Innere und äußere Kommunikation

Tipp 7 – Die Kommunikation

Kommunikation nach innen:
Eine offene und transparente Kommunikation mit  den Mitarbeitern ist entscheidend, um  Unsicherheiten und Ängste im Zuge der Nachfolge zu minimieren. Die Mitarbeiter sollten frühzeitig und  umfassend über den Prozess informiert werden, um  eine Vertrauensbasis zu schaffen. Zudem ist es  wichtig, dass der neue Inhaber eine klare Vision für  das Unternehmen hat und diese auch kommuniziert,  um die Motivation und Identifikation der Mitarbeiter  mit dem Unternehmen  aufrechtzuerhalten.

Kommunikation nach außen:
Auch nach außen hin ist eine klare Kommunikation  wichtig, um Vertrauen und Kontinuität zu  signalisieren. Kunden, Lieferanten und  Geschäftspartner sollten über die geplante Nachfolge  informiert werden und in die Planung miteinbezogen  werden, soweit dies möglich ist. Eine  klare Kommunikation nach außen hilft dabei,  Unsicherheiten und Gerüchte zu vermeiden und das  Vertrauen in das Unternehmen aufrechtzuerhalten. 

Kommunikation als Erfolgsfaktor:
Eine erfolgreiche Nachfolge hängt auch stark von  einer guten Kommunikation ab. Hierbei geht es nicht  nur um die reine Information, sondern auch  um das  aktive Zuhören und Verstehen der  Perspektive und  Bedürfnisse der verschiedenen  Stakeholder. Eine klare und offene Kommunikation  hilft dabei, Missverständnisse und Konflikte zu  vermeiden und eine positive Zusammenarbeit  zwischen allen Beteiligten zu fördern.

Mike Kersting
Experte und Autor
Mike Kersting – CEO der in:solutions consulting
Marco Gerth
Experte und Autor
Marco Gerth – Geschäftsführer der in:solutions consulting


Weitere Artikel zu


Button öffnet eine Outlook-Terminbuchung
Unsere Leistungen

So unterstützen wir Sie bei der Unternehmensnachfolge

Leistungsabhänige Boni
Strategische Planung

Sicherung der Unternehmenskontinuität

Wir entwickeln maßgeschneiderte Nachfolgepläne, die Wertvorstellungen und Unternehmensvision über Generationen hinweg bewahren.

Finanzierung
Finanzielle Strukturierung

Optimierung der Vermögensübergabe

Unsere Expertise gewährleistet eine steuereffiziente Übertragung und Kapitalerhaltung für die Zukunft des Unternehmens.

Sicherheit
Moderation und Betreuung

Harmonische Übergänge schaffen

Mit Fokus auf emotionalen Aspekten begleiten wir die Beteiligten, um Konflikte zu minimieren und den Wechsel zu erleichtern.

Was wir tun

Die 4 wesentlichen Erfahrungen unserer Mandanten

100%

Ergebnis

Wir führen Sie und Ihr Unternehmen sowie den Nachfolger zielgerichtet, stringent und fokussiert durch den Prozess der Nachfolge.

100%

Vertrauen

Unsere Beratungsteams überzeugen nicht nur durch persönliche und fachliche Kompetenz. Vertrauen ist die Basis für langfristigen Erfolg im Team.

0%

Stress

Wir stehen Ihnen als Sparingspartner und neutraler Berater stets zur Verfügung. Mit unserer Expertise nehmen wir Anspannung und Unsicherheit aus dem Prozess und schaffen ein entspanntes Entscheidungsumfeld.

200%

Nachhaltig

Wir stehen für langfristige Lösungen – auf beiden Seiten der Dealseite -. Unsere Zielsetzung als neutraler Berater wird es stets sein, aus Sicht des Unternehmens die besten Entscheidungen herbeizuführen.

SMK GROUP

Strategien, die über bloße Beratung hinausgehen

Unsere Unternehmensgruppe und erprobte Netzwerke in vielen gemeinsamen Anwendungsfeldern und Projekten, garantieren Leistungsfähigkeit, die Sie bisher so noch nicht kennenlernten.
Fordern Sie uns heraus!

SMK risk management
Innovative und zukunftsgewandte Strategien im Risikomanagement für Unternehmen.
Logo in:solutions consulting
Erfahren Sie, wie unsere Beratungsdienste Ihr Unternehmen in die Poleposition bringen können.
SMK PartnerNetwork

Die SMK Group verfügt über ein starkes und qualitativ hochwertiges Partnernetzwerk.

Kundenstimmen

Das sagen unsere Mandanten

  • Walter Fenster + Türen
    Dr. Frank Walter
    “Wir haben über einen längeren Zeitraum den Versicherungsmarkt und SMK beobachtet, bevor wir völlig überzeugt den Wechsel zu SMK vollzogen haben. Performance und Service haben unsere Entscheidung bestätigt. Ein Makler mit Kraft und Volumen bietet Sicherheit für unser Unternehmen. Die auf die Branche abgestimmte spezielle VFF-Police ist eine Alleinstellung, die uns zu Gute kommt.”
    Geschäftsführer, Walter Fenster + Türen
  • VIAOPTIC GmbH
    Uwe Bommersheim
    “Die wertvolle Partnerschaft mit der SMK Group ist wichtig für unser Geschäft. Hervorragende Betreuung, verbunden mit einem ganzheitlichen Risikoansatz, das hebt die SMK Group deutlich von namhaften Marktbegleitern ab.”
    Geschäftsführer, VIAOPTIC GmbH
  • Frank Benner
    “Für unsere Bedürfnisse haben wir mit SMK den perfekten Risikomanager. Professionalität in Schaden- und Vertragsangelegenheiten, getragen von persönlicher Betreuung, so empfinden wir SMK.”
    Geschäftsführender Gesellschafter, B + T Oberflächentechnik GmbH
  • Hand & Werk GmbH
    Paul Frisorger
    “SMK begleitet uns bereits seit mehreren Jahren als vertrauenswürdiger und kompetenter Partner in sämtlichen Versicherungsangelegenheiten. Die Betreuung und Beratung durch das SMK-Team erfolgt ausnahmslos professionell, lösungsorientiert, stets freundlich und immer im Sinne unserer Unternehmergruppe. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sprechen die besten Empfehlungen aus.”
    Geschäftsführer, Hand & Werk GmbH
  • RIESS-Landtechnik
    Christian Parr
    “in:finity systems hat sich als ein zuverlässiger Partner für komplexe IT-Fragen etabliert. Ihre offene und direkte Kommunikationsweise macht die Zusammenarbeit besonders effektiv. Beeindruckend ist zudem die tiefgehende Unterstützung, die sie sowohl in der Planungsphase als auch bei der Umsetzung unserer Projekte bieten.”
    IT-Leiter, RIESS-Landtechnik GmbH, RIESS-Landtechnik
  • Lück Invest GmbH
    Anette Mader-Faulstich
    “…lösungsorientiert, zuverlässig und exzellente Produkte – so erleben wir die Beratung von SMK. Danke für die tolle Zusammenarbeit.”
    Assistentin der Geschäftsleitung, Lück Invest GmbH
  • Römer Wellness & Care GmbH & Co. KG
    Jürgen Römer
    “… wir schätzen besonders die Individualität in den Lösungen und die Schnelligkeit der Bearbeitung. Die Schnelligkeit ist uns viel Wert. Für einen transkontinentalen Transport hatten wir innerhalb von 24 Stunden eine Lösung von SMK.”
    Geschäftsführer, Römer Wellness & Care GmbH & Co. KG
  • Resch Innenausbau
    Andreas, Magnus & Sabine Resch
    “SMK – Sicherheit mit Konzept – seit 2013 bedeutet SMK für uns „Sicher mit Kontrolle“! Neben ausgereiften Konzepten für konkrete Problemstellungen, wird auch immer wieder nachgefragt, ob und wie alles läuft, bzw. wie weiter unterstützt werden kann. Durchdachte Lösungen für Handwerker, die ihre Zeit sinnvoller in ihr Handwerk investieren, als in „Papierkram“! Vielen Dank dafür.”
    Inhaber und Geschäftsführer, Resch Innenausbau
  • nicos AG
    Robert Holm
    “…in der heutigen Zeit ist Ihr beharrlicher und kundenorientierter Einsatz nicht mehr selbstverständlich. Ich möchte mich herzlich bei Ihnen bedanken.”
    Vorstand / CSO, nicos AG
  • Reinhold Becker Oberflächentechnik
    Kerstin Becker
    “Ich arbeite seit Jahren mit in:finity systems zusammen und schätze die offene, auf Augenhöhe geführte Kommunikation sehr. Die Mitarbeiter zeichnen sich durch hohe Professionalität aus und die Erreichbarkeit des Teams ist stets gewährleistet. Besonders beeindruckend ist der proaktive Service, der oft Probleme löst, bevor sie entstehen. Ein verlässlicher und kompetenter Partner im Bereich IT-Infrastruktur und IT-Security.”
    GF Reinhold Becker Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Reinhold Becker Oberflächentechnik
    Kontakt

    Unsere Experten sind für Sie da

    Entscheiden Sie, wie Sie mit uns in Kontakt treten möchten. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen und an Ihrer Seite zu stehen.
    ico booking launch

    Termin buchen

    Buchen Sie direkt einen unverbindlichen Kennlerntermin via Teams.

    ico mail

    Nachricht senden

    Senden Sie uns eine Nachricht. Wir kommen gerne auf Sie zu.