Skip to main content

Insights

Megatrend Wärmepumpe und Thema Versicherungen
ÖKOLOGISCH KONSEQUENT HEIZEN UND VERSICHERN

Megatrend Wärmepumpe und Thema Versicherungen

Eine Wärmepumpe bietet im Vergleich zu konventionellen Heizungssystemen eine Vielzahl von Vorteilen. Ein Megatrend! Gleichzeitig stellt diese Form der Heizung die Versicherer und letztlich die Nutzer vor neue Herausforderungen. Woher der Wärmepumpen Trend kommt, welche möglichen Schwierigkeiten auf Dich zukommen und wie wir darauf reagieren, zeigen wir Dir in diesem Insight.

Für Macher

Eine Wärmepumpe ist eine clevere Alternative zur konventionellen Heizung. Im Neubau oder im Rahmen eines Heizungstauschs lohnt sich oft der Verbau einer Wärmepumpe.

Für Gewissenhafte

Versicherer sind normalerweise nicht von Innovationen begeistert. Die Folgen sind Lücken in den Bedingungen oder Ausschlüsse. Die Folge: Ärger im Schadensfall ist vorprogrammiert.

Für Beständige

Smarte Lösungen für komplexe Probleme: Unsere Wohngebäudeversicherungskonzepte bringen Klarheit und vermeiden Ärger im Vorfeld.

HINTERGRUND: WOHER KOMMT DER TREND

Megatrend Wärmepumpe

Der Trend zur Wärmepumpe hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und es gibt mehrere Gründe dafür. Angesichts der Klimakrise suchen wir nach umweltfreundlichen Heizlösungen. Wärmepumpen nutzen die Wärme aus der Umwelt (Luft, Erde oder Wasser) und sind daher eine nachhaltige Alternative zu fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas. Bund und Länder bieten deshalb großzügige Förderprogramme für den Einbau von Wärmepumpen an. Wärmepumpen sind außerdem äußerst effizient. Sie erzeugen mehr Wärmeenergie, als sie elektrische Energie verbrauchen. Wärmepumpen lassen sich nicht nur im Neubau, sondern auch immer häufiger in Bestandsgebäuden installieren. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen wir den CO2-Ausstoß reduzieren. Wärmepumpen sind ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung. In Deutschland verzeichnete der Absatz von Wärmepumpen deshalb im Jahr 2022 einen sprunghaften Anstieg von 53 % im Vergleich zum Vorjahr.

Was macht Wärmepumpen so beliebt?

Energieeffizienz

Wärmepumpen nutzen die Umgebungswärme, um effizient zu heizen und Warmwasser zu bereiten. Dadurch erreichen sie eine hohe Energieeffizienz und tragen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen bei.

Kostenersparnis

Obwohl die Anschaffung und Installation im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen zunächst teurer sein kann, sparen Wärmepumpen langfristig Kosten, da sie weniger Energie verbrauchen. Besonders bei steigenden Energiepreisen sind Wärmepumpen sowohl im Neubau, als auch im Altbau eine wirtschaftliche Alternative.

Umweltfreundlich

Wärmepumpen erzeugen nur wenig oder kein CO2. Im Durchschnitt produziert eine Wärmepumpe rund 90 Prozent weniger CO2 als eine Gas- oder Ölheizung. Außerdem benötigen sie keinen Schornstein, da sie keine Abgase ausstoßen. Das reduziert zusätzlich die Kosten bei einem Neubau.

Geringe Wartung

Wärmepumpen sind nahezu wartungsfrei und erfordern weniger regelmäßige Pflege als herkömmliche Heizsysteme.

Wertsteigerung für Immobilien

Die Installation einer Wärmepumpe kann den Wert Ihrer Immobilie erhöhen.

Hoher Autarkiegrad mit Photovoltaik

In Verbindung mit Photovoltaikanlagen können Wärmepumpen einen hohen Grad an Unabhängigkeit von externen Energiequellen sichern.

GEFAHREN, SCHÄDEN UND WAS DIE VERSICHERER DAZU SAGEN

Wie wirkt sich eine Wärmepumpe auf den Versicherungsschutz aus?

Welchen Risiken eine Wärmepumpe ausgesetzt ist, hängt auch von der Pumpe selbst und ihrem Standort ab. Hinzu kommen die gängigen Schäden durch die Ereignisse, die typischerweise einfach über die Wohngebäudeversicherung versicherbar sind:

  • Feuer

  • Leitungswasser: Rohre der Wärmepumpe zur Versorgung des Hauses sind immer mit abgesichert.

  • Einbruchdiebstahl/Vandalismus

  • Sturm / Hagel

  • Elementarereignisse wie Hochwasser

Steht Deine Wärmepumpe außerhalb des Hauses, kommen außerdem noch Gefahren durch Tierbisse an Kabeln, Schädlinge wie Wespen, sowie Vandalismus und sogenannter ‚einfacher Diebstahl‘ hinzu. Einfacher Diebstahl wird von Versicherern so definiert: Der Dieb musste nicht in ein abgeschlossenes Gebäude einbrechen, um etwas zu stehlen.  

Wärmepumpen die außen, nicht direkt am Haus verbaut sind, müssen also ganz genau betrachtet werden. Der Versicherungsumfang hängt besonders vom Versicherer und Tarif ab. Der Einschluss der Wärmepumpe kann zusätzliche Kosten verursachen. Der Versicherungsschutz kann an bestimmte Voraussetzungen geknüpft sein. Manche Anbieter versichern Wärmepumpen nur, wenn diese einen gewissen Abstand zum Haus nicht überschreiten. Andere schließen bestimmte Schäden – zum Beispiel Blitzschlag – aus, oder begrenzen die maximale Erstattung im Schadenfall.

DEINE FRAGEN – UNSERE LÖSUNGEN

Welche starken Möglichkeiten wir Dir für die Absicherung von Wärmepumpen bieten

Wie reagieren wir auf die oben beschriebenen  Schwierigkeiten? Mit unseren Partnern haben wir an Lösungen gearbeitet, damit Du auf der sicheren Seite bist.

Bei jedem Versicherungsfall gilt: Schutz gibt es bei Schäden an versicherten Sachen durch versicherte Gefahren, ganz pragmatisch.  Wir bleiben deswegen ebenfalls pragmatisch. Damit keine versteckten Klauseln im Schadensfall Ärger machen, empfehlen wir eine sogenannte Elektronikversicherung. Wenn möglich bieten wir Dir eine Allgefahrendeckung an. Das bedeutet grob, dass alles versichert ist, was nicht explizit ausgeschlossen wird.

Du bist bereits über uns versichert? Das war die richtige Entscheidung!

Deine Wärmepumpe zählt in der Regel bereits jetzt zu den versicherten Gegenständen. Dabei haben wir auch an den ‚einfachen Diebstahl‘ gedacht. Der kann schon jetzt bis 15.000 EUR ohne Mehrkosten versichert werden. Auch ganz ohne versteckte Klauseln und Paragraphen. Außerdem stehen wir laufend in Verhandlungen mit renommierten Versicherern, um unsere Deckungskonzepte weiterzuentwickeln und die Top-Produkte am Markt anbieten zu können.

Über die Vorteile unserer Deckungskonzepte sprechen wir gerne mit Dir. Gemeinsam ermitteln wir, was zu Deinen Ansprüchen passt.

FAQ
Brauche ich eine extra Versicherung?

Unsere Empfehlung ist ganz klar: Ja! Eine Wärmepumpe kostet schnell so viel wie ein Auto. Da darf es keine Lücken geben und deswegen empfehlen wir die Vollkasko für die Wärmepumpe ohne Wenn und Aber. Die Allgefahrendeckung bedeutet grob, dass alles versichert ist, was nicht explizit ausgeschlossen ist. Damit bist Du immer auf der sicheren Seite.

Was passiert bei Diebstahl?

Tatsächlich ist das Thema nicht so relevant. Weniger als 10 Wärmepumpen wurden laut Gesamtverband der Versicherer im Jahr 2022 geklaut. Fast alle waren noch nicht angeschlossen und standen ungesichert auf einer Baustelle. Das Thema erfährt dennoch medial immer wieder Aufmerksamkeit, auch wenn Sturmschäden an Wärmepumpen enorm viel häufiger auftreten. In unseren cleveren Deckungskonzepten ist das Thema trotzdem optimal berücksichtigt, denn was hilft es als Einzelfall in die Statistik einzugehen und auf dem Schaden sitzen zu bleiben.

Wie kann ich mich optimal schützen?

Oft stehen Wärmepumpen außerhalb der Häuser. Deswegen sind Themen wie Vandalismus, Tierbisse an der Elektrik, Schädlingsbefall, etwa durch Wespennester unter der Verkleidung die wirklich interessanten Themen. Allein die über 200.000 Bissschäden durch Marder verursachen etwa 100 Millionen Euro Kosten. Dazu kommt, dass die Lebensräume von Mensch und Tier immer näher zusammenrücken. Auch hier hilft die Allgefahrendeckung.

Was brauche ich wirklich?

Du brauchst eine hochwertige Gebäudeversicherung, am besten mit Elementar. Für die Wohngebäudeversicherung brauchst Du eine Versicherungssumme, die die Wärmepumpe richtig berücksichtigt. Deine Versicherung muss außerdem von der Wärmepumpe wissen. Und Du solltest eine Versicherung – quasi die Vollkasko – für Deine Wärmepumpe abschließen. Wir helfen Dir gerne, Dich in dem Dschungel zurecht zu finden und den richtigen Schutz für deine Ansprüche zu finden.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe (Infos des Umweltbundesamtes)?

Du bist neugierig und möchtest wissen, wie eine Wärmepumpe funktioniert, dann findest du auf dieser Seite des Umweltbundesamtes interessante Informationen.

Matthias Klumb
Experte und Autor
Matthias Klumb
Bereichsleiter – Brokerage Privatkunden



Weitere Artikel zu

„Wer sich mit einer Wärmepumpe den Gegenwert eines Neuwagens neben sein Haus stellt, dem empfehlen wir dringend eine „Vollkaskoversicherung“ für seine Wärmepumpe.“

Matthias Klumb, Bereichsleiter Privatkunden bei SMK Group
Was wir tun

Die 4 wesentlichen Erfahrungen unserer Mandanten

100%

Ergebnis

Sie erhalten ein umfassendes Marktangebot zu allen hier vorgestellten Finanzinstrumenten. Ihre qualitative und quantitative Beurteilung, sowie zahlreiche Optimierungsvorschläge, verbessern Ihr Risikomanagement im Unternehmen signifikant.

0%

Kosten und keinen Stress

Unsere Vorleistung zur Beurteilung unserer Expertise ist kostenfrei. Für die Analyse selbst stellen Sie uns wesentliche Informationen Ihres Unternehmens zur Verfügung. Alles andere machen wir.

90%

Qualitätssteigerung

Unsere Erfahrungen und Daten aus mehr als 14.000 Projekten zeigen: in 90% unserer Analysen arbeiten wir wesentliche qualitative Verbesserungen zum IST-Stand heraus.

85%

Quantitative Besserstellung 

Auch auf der Preisseite zeigen unsere Daten erhebliches Verbesserungspotential. In 85 % unserer Analysen führt unsere SOLL-Beurteilung zu einer Steigerung Ihrer wirtschaftlichen Attraktivität.

Kontakt

Unsere Experten sind für Sie da

Entscheiden Sie, wie Sie mit uns in Kontakt treten möchten. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen und an Ihrer Seite zu stehen.
ico mail

Nachricht senden

Senden Sie uns eine Nachricht. Wir kommen gerne auf Sie zu.
Terminvereinbarung (extern)

Termin buchen

Buchen Sie direkt einen unverbindlichen Kennlerntermin via Teams.